pragmaMx Support Forum pragmaMx Support Forum

Usability für Mittelstandsunternehmen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ria

  • *******
  • 1.823
  • +4/-5
  • Geschlecht: Weiblich
Usability für Mittelstandsunternehmen
« am: 21 Oktober 2003, 17:09:35 »
Hallo, :)
(soll kein gemeckere sein, nur wo sonst damit hin?)

Usability für *kleinere* Unternehmen sollte man in einem z.B. *Pragma* unbedingt einplanen.

Ich denke das 2.0 ist ja jetzt gelaufen.

Was meine ich denn:

Das der Sinn eines CMS unbestritten die Interaktivität ist, will ich nicht schmälern im Gegenteil, schließlich ist dies der Hauptvorteil überhaupt.

Auch das mit den Benutzergruppen ist ( nach Besuch in diesem supi Forum) dann letztlich verstanden.
(außerdem ist ja anzunehmen das es in der Zukunft ein "Handbuch" geben wird)

*Der Knackpunkt ist, erlaube ich einer Gruppe etwas, dann erlaube ich "Alles"*

Nur ein Beispiel:
Erlaube ich einer Gruppe Einblick in den Terminkalender, dann kann jeder Termine vorschlagen!

Auf einer Privatseite ist das ja noch lustig. Aber warum sollte dies der kleine Mittelständler wollen?
Die Datenbank füllen und Personalzeit für das ENTMÜLLEN binden?

Das Argument der "God Admin" kann doch überall einen "Beitrag" verhindern zieht nicht. Alles was Zeit kostet muß in einem Profi-CMS zu regeln sein!

Im Klartext heißt das für mich:

**Wenn in einem Modul etwas erlaubt ist, dann muß ich es auch über einen "General-Modul-Knopf" abstellen (verbieten) können.**
Damit ist der "Admin" aller arbeit entledigt!

Ich glaube der kleine Mittelständler hat keine Zeit hier im Forum nachzufragen, wo er denn den Quellcode gefälligst zu ändern hat (wenn so was mit einem "Knopf"technisch nicht zu regeln ist, sollte im Handbuch die Quelltext Änderung Idiotensicher beschrieben sein).

****Wohlgemerkt dies ist keine Kritik am 2.0 aber eine wohlmeinende Anregung für eine Pragma-Profi-CMS - Kaufversion!****

Was habt Ihr den so für ne Meinung dazu?

Lieber Gruss Ria

Offline Distl

  • ****
  • 478
  • +0/-0
Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #1 am: 21 Oktober 2003, 17:38:52 »
Ich kaufe es sofort.

Offline Biker

  • *******
  • 1.607
  • +4/-29
  • Geschlecht: Männlich
    • Privat- u. Wirtschaftsdetektei Martin
Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #2 am: 21 Oktober 2003, 18:43:23 »
@Ria

Deine Gedankengänge sind nicht verkehrt, aber dann stelle ich mir die Frage, ob eine Änderung im "Quelltext" - wie Du es nennst - unbedingt eine Erleichterung darstellt!?

Wenn, dann müsste es so sein, dass man jedem User einzeln seine Möglichkeiten / Rechte zuweisen kann, und zwar so, wie den Benutzergruppen im VkpMx2.0!

Dann wäre es nämlich eine wirklich gute Lösung, und eine Erleichterung für den Admin dazu!

Gruß
Bernd

...der aber auch so sehr zufrieden mit dem VkpMx2.0 ist!  ;)
Detektei Martin - wir bringen Licht ins Dunkle!

Offline Ria

  • *******
  • 1.823
  • +4/-5
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #3 am: 21 Oktober 2003, 19:37:37 »
@Biker
das mit dem Quelltext war nicht der Königsweg.
Sondern das:
**Wenn in einem Modul etwas erlaubt ist, dann muß ich es auch über einen "General-Modul-Knopf" abstellen (verbieten) können.**

Jedem User einzeln :o

Der kleine Mittelstandsunternehmer will nicht mehr Arbeit sondern weniger!

Sorry, bitte nicht Ouerlesen was ich geschrieben habe.

Es geht um das System schlanker zu machen, bei bedarf.
Gruss Ria

jubilee

Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #4 am: 21 Oktober 2003, 20:12:13 »
Hallo !
 
Zitat
Das der Sinn eines CMS unbestritten die Interaktivität  

da würde ich nicht unbedingt 100% zustimmen.
Der Sinn eines CMS (nomen est omen) liegt in dem Verwalten von Inhalten.
Diese Inhalte brauchen nicht zwingend über (erweiterte) Interaktionen des Users  abgerufen werden. Eigentlich dient es eher dazu diese Inhalte effektiv
ohne großen Aufwand pflegen und darstellen zu können.
Also in erster Linie eine Arbeitserleichterung für den Redakteur nicht unbedingt für den User.  
Mfg
jubilee

Offline Ria

  • *******
  • 1.823
  • +4/-5
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #5 am: 21 Oktober 2003, 20:44:31 »
 :D Hallo jubilee,

genau so wie Du sagst hab ich es gemeint!

Gruss Ria

Regs

Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #6 am: 21 Oktober 2003, 20:59:07 »
Ria eigentlich finde ich Deine Idee gut - jedes Modul könnte theoretisch noch mehr konfigurierbar sein - also abfragen welche Gruppen über die Benutzergruppenverwaltung Zugriffsberechtigungen haben und dann die modulspezifischen Möglichkeiten der Interaktion mit ja/nein abfragen.

Ich sehe aber auch ein Problem darin, dass die Konfiguration eines Portals immer aufwändiger wird, je mehr Funktionen zur Verfügung stehen - es dauert länger und es ist auch für Newbies immer schwerer zu verstehen, was überhaupt alles eingestellt werden sollte oder kann.

Ein Beispiel: Ein Blockmanager für Nuke ermöglicht es seit neuestem, jedem Modul wahlweise Blöcke zuzuweisen. Toll !  Der Aufwand bei rund 15 aktiven Modulen einzeln die Blöcke, die gleichzeitig mit dem Modul angezeigt werden sollen zu bestimmen ist aber nicht unbeträchtlich, dazu gehört echte Geduld. Nicht vergessen: zuvor wurden den Blöcken zwei verschiedene Titel (englisch/deutsch) zugewiesen oder er wurde ohnehin gleich doppelt in mehreren Sprachen erstellt ,sowie die Benutzerrechte für jeden Block einzeln eingestellt.

Das kann man immer weiter treiben - Leuten wie uns, die im Thema sind, machen diese Dinge viel Spass - aber je höher der Aufwand wird desto schwieriger wird das auch für einen normalen Mittelständler, der ja eigentlich eine ordentliche Webpräsenz selbst pflegen möchte aber sein Geld mit ganz anderen Dingen verdient.

Das rolle ich immer noch im Kopf herum....

Offline Ria

  • *******
  • 1.823
  • +4/-5
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #7 am: 22 Oktober 2003, 00:50:04 »
Hallo Regs,
drücke ich mich den so kompliziert aus, oder lest Ihr alle nur die Hälfte von dem was ich geschrieben habe?

Es ist doch genau das was ich sage vereinfachen, abspecken.

Jedes (oder fast) Modul kann Dinge die es für manchen gar nicht können muß.
Also z.B. Termine vorschlagen.
Kann ich das aber mit einem Knopf abschalten generell. Gibt es weniger Arbeit für Admin.
Die Gruppenfunktionen bleiben dabei unberührt.

Es geht einfach nur darum Dinge in der Grundfunktion abschalten zu können. Und eben nicht um 1000 Zusatzfunktionen die alles komplizierter machen!
Gruss Ria

Offline --helmi-

  • ***
  • 234
  • +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • "Mehr Kult für Dich!"
Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #8 am: 22 Oktober 2003, 12:23:45 »
Hi Regs!

 
Zitat
Ria eigentlich finde ich Deine Idee gut - jedes Modul könnte theoretisch noch mehr konfigurierbar sein - also abfragen welche Gruppen über die Benutzergruppenverwaltung Zugriffsberechtigungen haben und dann die modulspezifischen Möglichkeiten der Interaktion mit ja/nein abfragen.


Jo! Das hab ich schon in einem unbeachteten Posting speziell übers eBoard geschrieben. IMHO ist es nicht amit getan, einfach zu sagen, "wer kann welche Blöcke / Module sehen", sondern es geht vor allem auch um die Rechte / Ansichten  innerhalb des entspr. Moduls.  
 

 
Zitat
Ich sehe aber auch ein Problem darin, dass die Konfiguration eines Portals immer aufwändiger wird, je mehr Funktionen zur Verfügung stehen - es dauert länger und es ist auch für Newbies immer schwerer zu verstehen, was überhaupt alles eingestellt werden sollte oder kann.


Hier hast Du sicherlich nicht ganz unrecht!  ;)
Aber ich seh hier die Möglichkeit mit (ggf. vorkonfigurierten und erweiterbare!) "Profilen" (Templates..!?), wie sie in anderer Soft schon oftmals zu finden ist zu arbeiten. Anfängerprofil1, Profil 2..
Wobei es ja in einigen Programmen selbst die Möglichkeit gibt, Anfänger- und Fortgeschrittenen- Ansichten der Einstellungen auszuwählen..



 
Zitat
Ein Beispiel: Ein Blockmanager für Nuke ermöglicht es seit neuestem, jedem Modul wahlweise Blöcke zuzuweisen. Toll !  Der Aufwand bei rund 15 aktiven Modulen einzeln die Blöcke, die gleichzeitig mit dem Modul angezeigt werden sollen zu bestimmen ist aber nicht unbeträchtlich, dazu gehört echte Geduld. ...


Joo! dat kenn ich von Envo / PN..!  ;)
Ist ne geile Option.. Goiler wär´s sicherlich, könnte man auch hier mit "Profilen" arbeiten... (Modul1-Profil ...usw..)


 
Zitat
Das kann man immer weiter treiben - Leuten wie uns, die im Thema sind, machen diese Dinge viel Spass - aber je höher der Aufwand wird desto schwieriger wird das auch für einen normalen Mittelständler, der ja eigentlich eine ordentliche Webpräsenz selbst pflegen möchte aber sein Geld mit ganz anderen Dingen verdient.


Tja...
einerseits / andererseits..! ;)
Meine Ideale sind maximale Flexibiltät für den User, ohne immer irgendetwas im Quellcode suchen und ersetzen zu müssen, Templates, die man auch zur Not einfach in Frontpage (oder dergleichen!) erstellen kann..
(Smarty-Tags..?? Oder is das wat anderes..?)..


Ria:
 
Zitat
Es geht einfach nur darum Dinge in der Grundfunktion abschalten zu können. Und eben nicht um 1000 Zusatzfunktionen die alles komplizierter machen!
Gruss Ria


Und im Zweiffelsfalle sollten sich alle Optionen nur zuschalten lassen, also das sie nicht erst vom Admin einzeln abgeschaltet werden müssen..  :D

Gruss!


*******************
Viele Grüße: --helmi- !


>>---Mission Control 42 -->


---

Offline Ria

  • *******
  • 1.823
  • +4/-5
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #9 am: 22 Oktober 2003, 13:01:28 »
 :D Hallo helmi,

"Und im Zweiffelsfalle sollten sich alle Optionen nur zuschalten lassen, also das sie nicht erst vom Admin einzeln abgeschaltet werden müssen"

Ja genau so!!! :D  :D  :D

Gruss Ria


Offline stickmanwyk

  • **
  • 62
  • +0/-0
Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #10 am: 22 Oktober 2003, 13:13:48 »
Alles völlig richtig.
Ein positives Beispiel sind die Downloads.
Das Modul lässt sich nur bestimmten Benutzergruppen sichtbar machen, die Möglichkeit für den normalen Nutzer in dieser Gruppe selbst Downloads einzufügen lässt sich aber abschalten/zuschalten. Ergo kein wartungsintensiver Müll, den man sich erstmal anschauen muss.
Weitergedacht sollte es diese Funktion dann für die anderen Module auch geben. Fragt sich nur, ob das Maxx-Team bereit wäre weiteren Entwicklungsaufwand in Nuke-Module zu stecken, die ja weiterhin unter Gnu-Lizenz laufen müssten.

[Editiert am 22/10/2003 von stickmanwyk]

Offline Ria

  • *******
  • 1.823
  • +4/-5
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #11 am: 22 Oktober 2003, 14:57:53 »
Hallo stickmanwyk,

noch einer der mich verstanden hat :D .

Das Team müßte dann ca. 15 Module neu proggen.

Na ja, wenn das Pragma ein Profi-Teil werden soll und nicht für DAU's, sondern für Webseitenbetreiber bzw. und/oder "God Admins", dann muß egal wie ein wenig im Sinne von Käufer-Marketing gedacht werden und nicht in Legoland :)
Gruss Ria

Offline Biker

  • *******
  • 1.607
  • +4/-29
  • Geschlecht: Männlich
    • Privat- u. Wirtschaftsdetektei Martin
Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #12 am: 23 Oktober 2003, 22:56:25 »
@Ria

guckst Du hier, wass ich habbe geschribben:

 
Zitat
Wenn, dann müsste es so sein, dass man   jedem User einzeln seine Möglichkeiten / Rechte zuweisen kann, und zwar so, wie den Benutzergruppen im VkpMx2.0!


Isch habbe Disch scho verstanden!

 :D  :D  :D

Bin vielleicht blond, aber nicht blöd!  ;)

Nur sehe ich darin keine direkte Erleichterung für den Admin, denn je mehr Einstellungsmöglichkeiten vorhanden sind, desto mehr Arbeit für den Admin!

DU hast nämlich zu Anfang geschrieben:

 
Zitat
  Jedem User einzeln  
Der kleine Mittelstandsunternehmer will nicht mehr Arbeit sondern weniger!
Sorry, bitte nicht Ouerlesen was ich geschrieben habe.


Also ich sehe da einen Widerspruch drin, sorry!
Mehr Einstellungen sind = mehr Arbeit!

Und wenn Du die Einstellungen bei jedem einzelnen - wie Du selbst geschrieben hast! - User-abhängig machen willst, dann musst Du auch für jeden einzelnen User etwas einstellen!

Das geht ma gar nicht über einen "Abstellknopf", denn der "knopf" kann ja nur allgemein etwas ab- oder einschalten, aber nicht für einzelne User!

Gruß
Bernd
....der den Frauen wohl nie in Ihrer Logik folgen können wird!
 :D  :D  :D  
Detektei Martin - wir bringen Licht ins Dunkle!

Regs

Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #13 am: 23 Oktober 2003, 23:42:00 »
[quoteGruß
Bernd
....der den Frauen wohl nie in Ihrer Logik folgen können wird!
 :D  :D  :D  
 [/quote]

... auf weia. Hier gehts wohl weniger um das Geschlecht der Poster als um die Kenntnis der Materie, die den Arbeitsaufwand sowohl für die Coder als auch für die Anwender einschätzbar macht.  :gunman:

Insgesamt ist doch alles auf einem guten Weg - im Vergleich zum Vorjahr haben wir alle einen Sprung nach vorn gemacht - die VKPs die es heute gibt sind mit viel Arbeit verbunden gewesen, alle weiteren Entwicklungen werden das auch sein. Es braucht Zeit, Geduld und eine gute Beobachtung der Anwenderinteressen um allein die in diesem Thread gemachten Vorschläge umzusetzen.

Finde ich wirklich interessant Eure Meinungen und Ansichten darüber so zu lesen.  :)



[Editiert am 23/10/2003 von Regs]

Offline Ria

  • *******
  • 1.823
  • +4/-5
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #14 am: 23 Oktober 2003, 23:43:05 »
Hallo,
du meinst ja wohl nicht mich?

"Jedem User einzeln  :o "

Der Smilie besagt ich wundere mich und zwar über den Beitrag darüber

"Wenn, dann müsste es so sein, dass man jedem User einzeln seine Möglichkeiten / Rechte zuweisen kann, und zwar so, wie den Benutzergruppen im VkpMx2.0!"

Ich hab das nie geschrieben und bin auch nicht blond :D  :D  :D
Gruss Ria


Offline Ria

  • *******
  • 1.823
  • +4/-5
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #15 am: 24 Oktober 2003, 00:30:45 »
Hallo,
was sagt denn der Smilie den ich dahinter gesetzt habe :o  :o  :o

Aber ich glaube wir lassen das besser und verbuchen es als Mißverständnis.
Gruss Ria

Offline Biker

  • *******
  • 1.607
  • +4/-29
  • Geschlecht: Männlich
    • Privat- u. Wirtschaftsdetektei Martin
Re: Usability für Mittelstandsunternehmen
« Antwort #16 am: 24 Oktober 2003, 00:49:23 »
@Ria

Sorry, aber wir reden aneinander vorbei!
 

Vergiss es einfach!

@Regs
 
Zitat
Finde ich wirklich interessant Eure Meinungen und Ansichten darüber so zu lesen.

Warum "Eure"????

Isch bin voll begeistert vom VKP!!!!
 

Gruß
Bernd
 
Detektei Martin - wir bringen Licht ins Dunkle!