pragmaMx Support Forum pragmaMx Support Forum

Mein Abschied von pragmaMx

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ria

  • *******
  • 1.823
  • +4/-5
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mein Abschied von pragmaMx
« Antwort #20 am: 26 November 2007, 16:28:32 »
Hallo jubilee,

das ist mehr als Schade, mir bleibt nur übrig mich für Deine Hilfestellungen zu bedanken, und Dir alles Gute zu wünschen!

Gruss Ria

Offline Wonkodv

  • ***
  • 127
  • +0/-1
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein Abschied von pragmaMx
« Antwort #21 am: 29 November 2007, 19:41:43 »
Moin Henne,

auch von mir einen schönen Gruß und alles Gute, das Wichtigste haben die "Vorschreiber" schon alles gesagt.

Einen Kurs zu halten ist genauso schwer, wie Ihn zu ändern.

Also... immer schön die Nase in den Wind und die Richtungen nehmen, wie sie kommen.

Wonko

Offline schnikemike

  • *****
  • 715
  • +0/-1
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein Abschied von pragmaMx
« Antwort #22 am: 30 November 2007, 12:23:50 »
Hallo jubilee! 

Auch ich  möchte mich herzlich bei Dir  für die vielen Arbeit und die Hilfestellungen bedanken.

Du warst hier einer der der ersten die ich hier kennen lernen durfte  durfte.

Ich denke  das ist ein herber Verlustt  für die Community.

Ich wünsche  dir  viel Erfolg bei deine weiteren Projekten und hoffen  du bleibst der Community wenigsten noch ein wenig erhalten.
Wer anderen eine Grube gräbt der hat ein Grubengrabgerät!
 

Offline Biker

  • *******
  • 1.620
  • +4/-29
  • Geschlecht: Männlich
    • Privat- u. Wirtschaftsdetektei Martin
Re: Mein Abschied von pragmaMx
« Antwort #23 am: 30 November 2007, 13:28:32 »
Tja, ich bin mal wieder sprachlos.... :mad2:

Ich wünsche Dir alles Gute für Deinen weiteren Weg und bedanke mich für alle Hilfestellungen und Tipps, sowie Deine äußerst netten Umgangsformen an denen sich so mancher HIER (ich nenne da jetzt mal besser keine Namen!) ein Beispiel nehmen könnte!

Ich bedaure die Entwicklung in Bezug auf die "Team-Fluktuation" hier sehr und ich muss mal ganz ehrlich und offen sagen, dass ich selbst auch den "alten Zeiten" (so ca. 2002...als ich hier einstieg) etwas hinterher trauer, denn da ging man hier noch etwas respektvoller und weniger oberflächlich miteinander um.

Ohne etwas schwarz malen zu wollen....so eine Entwicklung kommt nicht gut und mindert auch den Erfolg eines solchen Projektes!

Ich kann verstehen, dass manch einer vom Team mal etwas genervt ist, aber ich habe gerade in den letzten Tagen des öfteren in diversen Beiträgen eine Unterton gelesen, der mir nicht gefällt!
Ich bin bestimmt keine Mimose und ich kann einstecken und auch verteilen, aber es sollte fair und gerecht bleiben!

Es kommt mir hier ab und zu mal vor wie beim Hochleistungssport....wenn Du was gutes einbringst, dann bist Du der Held und wenn ein anderer (Team eingeschlossen!!!) mal mit dem linken Bein aufgestanden ist, wirst Du völlig grundlos dermaßen angemacht oder völlig arogant ignoriert, dass es fern von Fairness und meinem Verständnis liegt!

Ich denke hier sollte NIEMAND vergessen - was auch in den Forenregeln steht! - dass man es hier mit Menschen zu tun hat und manch einem hier fehlt eine gewisse Reife und die nötige Menschenkenntnis, um gepflegt miteinander umzugehen, ohne dass sich der andere "angepisst" fühlen muss!

Ich kann das aber verpacken und sehe darüber hinweg...aber das kann nicht jeder!

Also Jubilee...nochmal...alles Gute für Deine Zukunft!

cu
Bernd
« Letzte Änderung: 30 November 2007, 13:57:27 von Biker »
Detektei Martin - wir bringen Licht ins Dunkle!

Fummelhase

Re: Mein Abschied von pragmaMx
« Antwort #24 am: 30 November 2007, 13:52:01 »
Zitat
Es kommt mir hier ab und zu mal vor wie beim Hochleistungssport....wenn Du was gutes einbringst, dann bist Du der Held und wenn ein anderer (Team eingeschlossen!!!) mal mit dem linken Bein aufgestanden ist, wirst Du völlig grundlos dermaßen angemacht oder völlig arogant ignoriert, dass es fern von Fairness und meinem Verständnis liegt!
Davon kann ich ein Lied singen  :)

Wie ich gesehen habe ist BowlingX auch nicht mehr im Team :(  und alles hat Private Gründe  :puzzled:

Offline Mecki

  • *******
  • 1.239
  • +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Mecki
Re: Mein Abschied von pragmaMx
« Antwort #25 am: 30 November 2007, 13:57:06 »
Hi Jubilee,

das ist wirklich sehr schade. Deine Hilfe und Professionalität betreff Internet und Co wird ein schmerzliches Loch hinterlassen  :gruebel:

Alles Gute
Mecki   
Nicht behindert zu sein, ist kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das uns jederzeit genommen werden kann.

Offline Ria

  • *******
  • 1.823
  • +4/-5
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mein Abschied von pragmaMx
« Antwort #26 am: 30 November 2007, 14:05:13 »
@ jubilee + andere "Ausscheider"

jetzt muss ich mal ne dumme Frage stellen :-)

Das programmieren zu viel Zeit kosten kann mit /und zusätzlich Bindung im Entwicklerteam, läßt sich ja nachvollziehen!

Aber wie ist das denn mit den "Ausscheidern" mal ab und zu nach Laune hier ne Frage zu beantworten, steht doch nichts im Wege oder?

Gruss Ria

Offline Future

  • *******
  • 1.689
  • +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein Abschied von pragmaMx
« Antwort #27 am: 30 November 2007, 14:55:57 »
Hallo Ria,

ich sehe das so, das es nicht nur um die Zeit geht. Es gibt da auch noch den Punkt Meinungsverschiedenheit bezüglich des Weges des Projektes.
Desweiteren ist es auch so, das wenn man nicht genug Zeit in ein CMS steckt, man irgendwann "raus" ist. Sprich es ändert sich halt zu viel.
Und natülrich spielt nach so einer langen Zeit auch die Motivation eine große Rolle. Wenn man keine Lust mehr hat, hat man keine Lust mehr. Und dann möchte man auch nicht zwischendurch mal Supporten.
Klar kann es sein das man doch noch manchmal da ist, aber bei weitem nicht mehr in dem Umfang wie vorher.
Ausserdem sollte man halt, meiner Meinung nach, entweder ganz mit einem Projekt abschließen oder gar nicht(Vorraussetzung ist das man voll in dem Projekt drinne war). 
Da gibt es halt verschiedene Sachen.

Und zum Schluß noch : Sag niemals nie ;)

--- Das ist meine Meinung zu dem Thema. Projeziere sie bitte nicht auf alle ;) ---

Offline Andi

  • *****
  • 18.832
  • +4/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein Abschied von pragmaMx
« Antwort #28 am: 30 November 2007, 17:23:15 »
Hi :)

ich schliesse jetzt den Thread.

Zu den wildwuchernden Spekulationen wurde von mir ausreichend Stellung bezogen:
http://www.pragmamx.org/News-file-article-sid-657.html
Alles weitere ist in meinen Augen unnötiges Gelaber, das weder mich, das Team, noch pragmaMx weiterbringt.


Dass sich das Team aus dem Support zurückzieht ist nichts neues (http://www.pragmamx.org/News-file-article-sid-643.html) und wurde hier im Forum bereits ausreichend diskutiert....
Diese Entscheidung wurde vom "alten" Team getroffen, nicht vom verbliebenen Restteam.
Schmeisst irgendwelche Austritte von alten Teammitgliedern nicht zusammen in einen Topf mit einem angeblich veränderten Umgangston im Forum, oder nachgelassenen Support. Das ist einfach nur blödsinnig!

Wer die Vorgänge hier mal genauer analysiert, dem wird vielleicht auch mal bewusst, dass fast alle weggegangenen Teammitglieder schon längere Zeit hier im Forum nicht mehr aktiv waren. Es ist Schwachsinn, das jetzt dem neuen Team anzulasten. Lest mal meine Stellungnahme genau, auch zwischen den Zeilen um zu verstehen, was hier das eigentliche Problem war.
Leute, die hier gebliebenen versuchen das, was ihr fordert, irgendwie aufrechtzuerhalten. Dass da evtl. andere Vorgehensweisen an den Tag kommen ist völlig normal. Wenn ICH bzw. ein Teammitglied meinen, dass die Reaktion eines Teammitgliedes nicht angemessen war, dann wird das im Team diskutiert. Aber nur im Team und das nicht öffentlich.

Ich habe das schon oft geschrieben, deswegen diesmal etwas härter:

Den Umgangston hier im Forum, die Weiterentwicklung von pragmaMx oder einfach alles, was irgendwie mit pragmaMx hier auf der Seite zu tun hat, das bestimmt ausschliesslich das Team. Für langatmige Diskussionen, ob das richtig oder falsch ist, haben wir erstens keine Lust und vor allem garnicht die Zeit.
Wem das nicht passt, der kann sich gerne ein anderes Laberforum suchen.


Ich bin im Moment stinksauer und überlege, das Forum ganz zu schliessen. Sollen doch die, die immer nur nach der netten Community schreien, ein eigenes Supportforum aufmachen. Bei phpNuke wird das schon jahrelang praktiziert und trotzdem ist dieses Syystem noch nicht tot...
schön´s Grüssle, Andi